WIR BEGRÜßEN SIE HERZLICH AUF UNSERER HOMEPAGE!

...und hoffen, dass Ihnen die Inhalte einen guten Eindruck von unserer Schule und dem Schulleben vermitteln.

Sollten Sie Fragen und Anregungen haben, freuen wir uns über eine Mail von Ihnen! Zuerst einmal möchten wir Ihnen aber hier zeigen, was wir an unserer Schule Tolles erleben...

Juli 2018

ENDLICH GESCHAFFT! Heute haben sich in der ersten Pause alle Kinder, Schüler und Schülerinnen, Lehrer und Lehrerinnen, Hausmeister, Sekretärin, Integrationskräfte und alle Personen der Schule im Forum getroffen. Frau Küppers und Frau Paas Otoo haben allen für das Schuljahr gedankt und allen schöne Ferien gewünscht. Außerdem gab es noch eine kleine Siegerehrung für die Fußballer der Schule.

Kunstausstellung 2018: Hier haben sich die Klassen 8a, 8b und die M1 mit dem Thema Brücken auf ganz unterschiedlichem Weg auseinandergesetzt. Naturmaterialien wurden gesammelt und zu dreidimensionalen Modellen verarbeitet. Es wurden eigene Brücken entworfen, aber auch Monets Seerosenteich mit Brücke oder Paul Klees "Rote Brücke" nachempfunden.
Aber auch die neuen Medien kommen bei uns nicht zu kurz: die Klassen 8a und 8b haben fotografiert und ihre Fotos mit verschiedenen Bildbearbeitungsprogrammen verändert. Schließlich haben sie sich selbst mit dem Program Gimp ausgeschnitten und unter dem Stichwort "Gebärdenkunst" ihr eigenes Selbstportrait entworfen und umgesetzt. Hierbei entstand sowohl Kritisches als auch Schönes, aber sehen sie selbst....

Am 11.7.2018 nahmen Schüler und Schülerinnen der Klassen 5a und 5b an einem Flashmob zum Thema „Stark sein – frei sein“ des Bistums Essen teil. Bereits im Frühjahr hatten sie mit zwei Tänzern ein kleines Tanzstück eingeübt, monatelang immer wieder geübt und jetzt standen sie stolz auf dem Domplatz in Essen und präsentierten ihr Können mit anderen Schüler und Schülerinnen aus verschiedenen Förderschulen. Als dann noch Luca Hänni auftrat, DSDS-Gewinner aus dem Jahre 2012,  war die Freude groß. Zum Schluss blieb auch noch Zeit für ein Foto mit dem Weihbischof Zimmermann. Nach einer Stärkung mit Laugenstangen und Saft ging es zurück zur Schule.

Am 10.07. fand das Abschlussfest im Kindergarten statt. Insgesamt kommen 15 Kinder in die Schule. Nach einer kleinen Tanzaufführung zu Musik von Vivaldi haben die Kinder ihre selbstgebastelten Schultüten überreicht bekommen - noch waren sie leer. Wir sind gespannt wie sie im August gefüllt aussehen.

Am 10.7.2018 fand der Abschlussgottesdienst für die Klasse 4 und der Unterstufenklasse der Schule am Leithenhaus statt. Das Thema lautete diesmal „Angst und Mut“. In Mut-Geschichten zeigten die Schüler und Schülerinnen, wie sie ihre Angst überwinden können. Die Geschichte von David und Goliath zeigte nochmal, dass durch die Besinnung auf eigene Fähigkeiten mutiges Handeln möglich ist. Am Ende erhielt jeder Abschlussschüler einen kleinen „Mut-Stein“. Eine schöne Erinnerung an einen besonderen Gottesdienst.

Am 05.07.2018 haben alle Schüler und Schülerinnen der Grundschule am Burgballturnier teilgenommen.

Juni 2018

29.06.2018: Die Schule am Leithenhaus freut sich über ihre Abschlussschüler. Insgesamt verlassen dieses Jahr  11 Schülerinnen und Schüler die Schule. In einer abwechslungsreichen Abschlussfeier wurden ihre Abschlüsse gefeiert und an die Stationen ihrer Schulzeit erinnert. Dabei wechselten sich nachdenkliche, lustige, rasante und feierliche Momente ab. Frau Küppers hat den Schülerinnen und Schülern in ihrer Zeugnisrede ihre Zukunftswünsche mit auf den Weg gegeben. Die Schülerband hat der Feier einen tollen musikalischen Rahmen gegeben.

Der Wahlpflicht-Kurs Fotografie nahm beim Deutschen Jugendfotopreis teil.

In Kamen-Kaiserau fand am 14. Juni das NRW-Fußball-Turnier der Förderschulen statt. Unsere Schule war mit vier Mannschaften vertreten und konnte zwei 2. Plätze, einen 3. Platz und einen 4. Platz erspielen.

Lesung für schwerhörige Schülerinnen und Schüler in der Stadtbücherei Langendreer: In der Stadtbücherei Langendreer fand eine Lesung von Kathrin Schrocke statt. Das Buch heißt Freak City. In dem Buch geht es um einen Jungen, der sich in ein Mädchen verliebt. Es stellt sich heraus, dass das Mädchen gehörlos ist. Für den Jungen öffnet sich ein Tor in eine andere Welt. Kathrin Schrocke erzählte über ihr Leben als Autorin und präsentierte ihr Buch den Schülern und Lehrern der Schule am Leithenhaus. Die Schüler und Schülerinnen der Schule sind schwerhörig oder gehörlos. Deswegen bekam Kathrin Schrocke Hilfe von zwei Gebärdensprachdolmetscherinnen, die dazu gebärdet haben. Die Lesung fand am 14. Juni 2018 statt. Sie nutzte die Lesung, um unter anderem auf den bald erscheinenden Film zum Buch aufmerksam zu machen. Den Schülern und Schülerinnen gefiel es sehr gut, und es war zudem sehr interessant, Blicke in die Welt einer Autorin zu bekommen. Die Klasse 7a

Klassenfahrt der 8a nach Wipperfürth - Bei einem Teamtraining mit spannenden und sportlichen Spielen hat die Klasse 8a im Wald an der Jugendherberge Wipperfürth ihre Fähigkeiten zur Teamarbeit und sozialem Miteinander unter Beweis stellen können. Mit dem Trainer Samuel haben die Schüler knifflige und aktive Gruppenaufgaben gelöst. Außerdem haben alle eine wunderschöne Nachtwanderung mit hunderten herumfliegenden Glühwürmchen erlebt. Ein echtes Highligt und ein unvergessliches Erlebnis für alle!

Die Klasse 7a hat im Rahmen des Deutschunterrichts eine Zeitung mit Artikeln über ihren Erfahrungen des diesjährigen Boys- and Girlsday am 26.04.2018 erstellt. Viel Spaß beim Lesen!

Zeitung Klasse 7a.pdf

06.06.2018: Die beiden 1. Klassen besuchten den Tierpark Bochum. Bei der Führung stand das Fühlen, Sehen und Begreifen im Vordergrund. So konnten die Kinder die Flügelspannweite eines Geiers abschreiten, Flamingo- und Pinguinfedern anfassen und sogar eine Schlange streicheln.

Unser diesjähriger Sponsorenlauf im Stadion am Hessenteich fand am 4. Juni statt. Bei sonnigem Wetter liefen unsere Schülerinnen und Schüler wieder viele Runden. Mit den Spenden unterstützen wir eine Schule in Nigeria. Es konnten 1491,70 € an den Förderkreis Umulokpa übergeben. Herzlichen Dank an alle Spender!

Mai 2018

29. Mai 2018: Beim VfL-GrundschulCup belegte unsere Fußballmannschaft den 2. Platz bei den Förderschulen.

QUAK, QUAK, QUAK... In diesem kleinen Teich sind in den Pfingstferien viele kleine Frösche geboren, darum gab es heute in der Hofpause viel Aufregung. Die Kinder haben die Frösche gesehen, mussten beim Laufen aufpassen um die Tiere nicht zu verletzen und haben sie teilweise liebevoll eingesammelt und zurück zum Teich getragen.

Beim Mathe-Projekttag am 11.05. haben die Schülerinnen und Schüler der Klassen 8-10 geplant und gebaut. Damit auch alles richtig passte, mussten sie jede Menge rechnen.

Die Klassen 2a und 2b waren 3Tage auf Klassenfahrt in Velbert. Auf dem Bauernhof Hixholz haben sie viele Tiere kennengelernt, durften die Kühe füttern und lernen, wie man melkt. Sie durften sogar für ein Kälbchen einen Namen ausgesuchen - sie haben es auf den Namen "Mia" getauft.

Wie fast jeden Montag waren die kleinen und mittleren Kinder des Kindergartens heute (07.05.) wieder im Wald. Das Highlight heute: Efeuhaarschmuck für alle!

Am 04.05.2018 um 17Uhr war es wieder soweit. Bei strahlendem Sonnenschein startete das Zentrumskonzert "Langendreer rockt!".

Vormittags hat die gesamte Grundschule einen Experimentetag veranstaltet. Das war für alle sehr interessant und lehrreich!

Nächste Woche fahren die 2.Klassen zur Klassenfahrt - das Postkarten schreiben wurde in dieser Woche schon geübt.

Bei herrlichem Wetter haben sich die Schüler der Klassen 8a und 9a am 04.05. auf der Berufsbildungsmesse "Was geht?" über lokale Ausbildungsmöglichkeiten informiert. Ein interessanter Tag für alle mit vielen Begegnungen und einem kleinen Einblick in die mögliche Zukunft einiger Schüler und Schülerinnen.

April 2018

Am 26.04.2018 haben die Klassen 6a und 6b einen Ausflug in die DASA zur Ausstellung „Starter-Tag Arbeitswelt“ gemacht. Ziel war es, Einblicke in verschiedene Berufe zu erhalten. Zunächst gab es eine spannende Einführung zum Thema „Laut ist out“ im Umweltbus LUMBRICUS. Hier wurden u.a. folgende Fragen geklärt: Wie laut ist es eigentlich, wenn wir mal ganz leise sind? Warum kann laute Musik gefährlich werden? Kann man Lärm eigentlich messen? Wie laut ist der Verkehr auf einer Autobahnbrücke und und und… Anschließend ging es weiter zur Experimental-Show. Hier wurden Brennstoffe gezündet und kleine Explosionen zeigten Gefahren auf, sogar das Feuerspucken wurde demonstriert. Im Talentparcours durften die Schülerinnen und Schüler knifflige Aufgaben aus der Berufswelt ausprobieren (Metallrohre zuschneiden, feilen und lackieren, Würfel bauen, Stromkreise bauen uvm.). Der Ausflug hat der gesamten Gruppe sehr gefallen und die Neugierde auf verschiedene Berufe geweckt.

Am 18.04. haben die Klassen 2A und 2B einen Ausflug zum Ketteler Hof gemacht und anschließend in der Schule geschlafen. Soviel Aufregung!

Im Kindergarten sind nicht nur viele Kinder los, sondern auch Elefanten, Zebras, Tiger, Löwen, Leoparden, Käfer, Hasen und Katzen - die Kinder haben fleißig gebastelt.

Mit insgesamt 17 Schülerinnen und Schülern hat die Klassenstufe 8 am Kommunikationstraining I zur Vorbereitung auf das Arbeitsleben in Hattingen teilgenommen. Organisiert wurden die Tage vom Integrationsfachdienst (Frau Rodeck und Frau Seuberlich), den Klassenlehrerinnen und den StuBos (Studien- und Berufswahlkoordinatoren der Schule an Leithenhaus) und natürlich den wunderbaren und inspirierenden Dozentinnen und Dozenten Peter Dieler, Oliver Rien und Claudia Mechela. Sie alle sind selbst auch hörgeschädigt und können so den Schülern die wichtigen persönlichen und beruflichen Inhalte der Seminare so lebendig und für die Schülerinnen und Schüler verständlich und nachvollziehbar vermitteln. Auch uns Lehrern und Lehrerinnen haben sie neue Blickwinkel und weitere Sichtweisen ermöglicht. Es war also wie immer für Alle eine echte Bereicherung und das Kommunikationstraininghat in den Schülern viel bewegt. Natürlich war es aber auch wieder super, andere Schülerinnen und Schülern kennen zu lernen und drei tolle, aufregende, bewegende und lustige Tage miteinander zu verbringen.

Heute (13.04.) war der Kindergarten fast vollständig. 32 Kinder besuchen derzeit den Kindergarten Schneckenhaus - da wurde es dringend Zeit, dass die Spielgeräte im Garten repariert wurden und wieder nutzbar sind. Die Kinder haben sich sehr gefreut die Nestschaukel, die Rutsche und das Spielhäuschen wieder zu benutzen.

Seit Kurzem gibt es in unserer Schule etwas Neues: ein Gebärdenfenster. Dort sehen alle Personen der Schule am Leithenhaus aktuelle Gebärden zu den Tages-/ Monats-/ und Jahreszeiten.

Außerdem können die Schülerinnen und Schüler beim Treppensteigen das ABC lernen/ wiederholen und die Zahlen üben. Die neuen bunten Schilder haben viele Kinder erfreut!

Aus einem fremden Land zu uns gekommen - immer wieder kommen Kinder und Jugendliche zu uns, die in ihrem Land bisher nicht zur Schule gehen konnten. Bei uns angekommen lernen sie schnell ihre ersten deutschen Wörter zu gebärden und zu sprechen. Im Hauswirtschaftsunterricht können sie aber schon vorher zeigen, dass sie viele Sachen super gut können - hier z.B. backen im Hauswirtschaftsunterricht der Klasse 8b.

Schülerinnen und Schüler aus der 9. und eine Schülerin aus der 7. Klasse haben eine Wand in der Eingangshalle gestaltet. Das Motiv wurde im Rahmen eines Wettbewerbs von Schülerinnen und Schülern, Lehrerinnen und Lehrern ausgewählt. Besucherinnen und Besucher können nun auf der Bank vor einer fantastischen Berglandschaft Platz nehmen.

März 2018

Die Ostertische sind leer gefuttert und alle Ostereier wurden gefunden - die gesamte Schule am Leithenhaus verabschiedet sich in die Ferien und wünscht allen FROHE OSTERN!

Die Klasse 7a war auf Klassenfahrt in Italien. Wir haben in der Pension "Sonnenhof" übernachtet - in dem Ort St. Johann. Das Essen war lecker und die Zimmer waren auch schön. Wir waren auf dem Speikboden Skifahren und unsere Lehrer haben uns das Skifahren beigebracht. Die Zeit in Italien war schön und lustig. Es hat uns viel Spaß gemacht. Und am Ende konnten wir gut Skifahren.

Im Rahmen der Klassenfahrt besuchte die Klasse 2CE am Mittwoch, den 21.03.2018 Schloss Hohenlimburg. Von einem Burgführer geführt, lernten die 2. Klässler verschiedene Plätze der Burg kennen, z.B. Burgtor, Burgmauer, Burgbrunnen, Kenotaph, Kerker, Rittersaal, Ölgemälde des letzten Grafen, Vitrine mit der „schwarzen Hand“, an denen sie jeweils Wissenswertes erfuhren. Auch durften die Schülerinnen und Schüler selbst Hand anlegen und mit vereinten Kräften einen Eimer Wasser mit einem Seil aus dem tiefen Brunnen ziehen und sich als Ritter und Burgfräulein verkleiden. Insgesamt war das eine anschauliche und spannende Einführung und die Schülerinnen und Schüler nahmen viele Eindrücke mit nach Hause.

Am 13.03.2018 besuchte die Religionsklasse der 9. Klasse die Kirche am Markt in Dortmund. Dort nahmen sie an der Ausstellung der Welthungerhilfe mit dem Namen „Schluss mit Hunger“ teil. Im Unterricht hatten sie sich vorher mit den Themen „Gerechtigkeit – Ungerechtigkeiten in der Welt“ beschäftigt. Sie setzten sich u.a. mit den Ursachen von Hunger in afrikanischen Ländern auseinander und lernten Projekte der Welthungerhilfe kennen. Alle Schüler und –innen nahmen erfolgreich an einer Rallye teil und genossen ihre Belohnung – Schokolade aus dem Fair Trade- Lädchen der Kirche. Das war ein schöner Abschluss.

Februar 2018

Nach einem gemeinsamen Religionsprojekt der Klassen 2 und 7, bei dem sich alle Schülerinnen und Schüler mit den Themen Entwicklungsländer und Flucht beschäftigt haben, entstand eine gute Idee, die heute (21.02.) in die Tat umgesetzt wurde. Die Kinder haben Kuchen gebacken um diesen zu verkaufen und durch die Spenden die Menschen in Nyeri (Afrika) zu unterstützen.

Am 19.02. war das Thema in der Vorschule "Buchstaben und Wörter". Jedes Kind hat sich mit den Buchstaben seines Names beschäftigt: gesprochen, geschrieben und mit Hilfe des Fingeralphabets der Deutschen Gebärdensprache buchstabiert.

Es schneit, es schneit, kommt alle aus dem Haus... Am 15.02. haben einige Schüler und Schülerinnen das Winterwetter genutzt und das Schulgeländer in eine Rodelbahn umgewandelt-

Am 08.02. war in der gesamten Schule alles anders: keine Lehrer, keine Schüler, stattdessen Prinzessinnen, Superhelden, Tiere,... es war kunterbunt und eine mega Stimmung! Schade, dass Karneval nur einmal im Jahr ist!

Die 12 griechischen Götter des Olymps – Ein Theaterprojekt der Klasse 6a. Fünf Tage lang hat die Klasse 6a mit der Theaterpädagogin Frau Feldmann an einem Theaterstück gearbeitet. Es wurden Geschichten über griechische Götter gelesen, Rollen verteilt, Kostüme gebastelt, Spiele gespielt und viel geprobt. Am Donnerstag, den 01.02.2018 standen die SuS als Götter vor einem großen Publikum auf der Bühne. Zu aufregender Musik wurde gekämpft und getanzt. Der Auftritt war ein großer Erfolg.

Januar 2018

08.01.2018: Schon in den ersten Tagen des neuen Jahres wurde in der Vorschule fleißig unter dem Motto "Wir wollen schreiben lernen!" gearbeitet. Die Kinder haben sehr ausdauernd verschiedene Schwungübungen gemacht.