Die Unterstufe besuche Schülerinnen und Schüler im Altern von 6 - ca. 10 Jahren.

Schwerpunkte der Unterstufe

  • Einleben und Eingewöhnen in den schulischen Alltag (schulische Regeln kennen lernen und einhalten, Orientierungsübungen)
  • Förderung der lebenspraktischen Selbstständigkeit (z.B. Hinführung zu selbstständigen Toilettengängen)
  • Förderung der Selbstwahrnehmung (z.B. Wünsche und Bedürfnisse kennen und ausdrücken lernen)
  • Förderung der sozialen Beziehungsfähigkeit (z.B.: Förderung der Fähigkeit zur Kontaktaufnahme, soziales Lernen)
  • Förderung der Wahrnehmungsaufnahme und –verarbeitung (z.B. visuelle, auditive, taktile Wahrnehmungsförderung)
  • Anbahnung und Aufbau einer für den Klassenunterricht notwendigen Lern- und Arbeitshaltung
  • Förderung der Kommunikationsfähigkeit zur wechselseitigen Verständigung (z.B. durch Lautsprache, Gebärden, Fotos, einfache Symbole)
  • Förderung der kognitiven Fähigkeiten (z.B. Begriffsbildung, Anbahnung planvollen Handelns)
  • Anbahnung der Kulturtechniken

Beispiele für Aktivitäten in der Unterstufe

Morgenkreis: Zu den täglichen Ritualen im Morgenkreis gehören die gemeinsame Begrüßung, das Erstellen und Lesen des Tagesplans mit Bildsymbolen sowie die Durchführung eines Bewegungslieder 

Lebenspraktische Förderung: Körperpflege und Körperhygiene, Toilettentraining, An- und Auskleiden, Verbesserung des Essverhaltens, gemeinsame Mahlzeiten, Übernahme von kleinen Ämtern und Pflichten (z.B. Tisch decken, Tisch abräumen), Zubereitung von kleinen Mahlzeiten im Hauswirtschaftsunterricht.

Förderung der kommunikativen Fähigkeiten:  entsprechend der individuellen Fähigkeiten der Kinder (Aufnahme von Blickkontakt, Körperkontakt, Gebärden, Symbole, Lautsprache, Talker etc. )

Wahrnehmungsangebote: (z.B. Gegenstände fühlen, riechen, schmecken, hören) und Bewegungsangebote integriert in verschieden Unterrichtsfächer (z.B. Sport, Sachunterricht, Sprache, Umgang mit Mengen, Zahlen und Größen, Hauswirtschaft etc.)

Sprache: In individuellen  Lerngruppen haben die Schülerinnen und Schüler entsprechend ihrer individuellen Fähigkeiten die Möglichkeit Bilder, Ganzwörter oder ggf. einzelne Buchstaben und Wörter zu erlesen, zu schreiben, zu stempeln etc.

Umgang mit Mengen, Zahlen und Größen:

  • Gegenstände nach Merkmalen wie Farben, Formen, Größen etc. unterscheiden lernen
  • Begriffe aus dem Bereich Raumlage (auf, unter etc. etc) kennen und unterscheiden
  • Einführung von Ziffern und Mengen, erste Zahlwörter kennen und Mengen herstellen
  • etc.

Rhythmik- und Musikunterricht: Im Musikunterricht können die Schüler unterschiedliche Klänge, Instrumente, Lautstärken, Rhythmen und vieles mehr erleben. Der Musikunterricht weckt die Fähigkeit der Schülerinnen und Schüler zu Bewegung, Ausdruck, Wahrnehmung und Kommunikation. Sie können mit Tönen, Klängen, Geräuschen und Instrumenten experimentieren. Darüber hinaus machen die Schülerinnen und Schüler Erfahrungen mit Bewegungsliedern und –spielen.

Gemeinsame Feste/ Ausflüge: Gemeinsam mit anderen Klassen der Abteilung oder anderen Abteilung finden jahreszeitliche Feste und Ausflüge (z.B. Adventsbasar, Adventsfeiern, Laternenumzug, Theaterbesuche etc.) statt. Des Weiteren fahren die Klassen der Abteilung regelmäßig auf Klassenfahrt

Therapeutische Reitgruppe: Die Schülerinnen und Schüler der Unterstufe und Mittelstufe haben die Möglichkeit am therapeutischen Reiten teilzunehmen. Dabei   können die Schülerinnen nicht nur eine Vielzahl von Wahrnehmungsangeboten auf dem Pferd erleben, sondern auch lebenspraktische Erfahrung im Bereich Tierpflege (z.B. bürsten, streicheln, fegen etc.) machen.

Kunst: Die Schülerinnen und Schüler können anhand von verschiedenen Techniken verschiedene Projekte künstlerisch gestalten.