Mai 2019


Unser Demokratisierungsprojekt

Klasse 7b

Die Klasse 7b hat im 2. Schulhalbjahr 2018/19 ein Demokratisierungsprojekt durchgeführt. Zuerst haben wir das Buch „weggemobbt“ von Anja Tuckermann gelesen. Auf dieser Grundlage haben wir uns intensiv mit dem Thema Mobbing beschäftigt. Wir haben gelernt, welche Ursachen es für Mobbing gibt und wie man sich wehren kann. Wir haben Plakate erstellt und für die Klasse 7a einige kurze Vorträge erarbeitet und gehalten. Anschließend haben wir gemeinsam mit Frau Walter-Hartmann das Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland kennengelernt. Es gibt 19 Grundrechte. Man muss sich an die Gesetze halten. Das wichtigste Gesetz steht in Artikel 1: Die Würde des Menschen ist unantastbar. Was bedeutet das? Es bedeutet, dass jeder Bürger der Bundesrepublik Deutschland wertvoll ist. Wir verdienen Respekt und sollen selbst respektvoll mit unseren Mitmenschen umgehen. Ich darf niemanden beleidigen, niemandem etwas stehlen und vieles mehr. Abschließend hat uns der Polizist Herr Wiegold von der Polizei Witten besucht. Er ist „Kriminalhauptkommissar“ und arbeitet oft an Schulen. Für diesen Besuch haben wir einen langen Fragenkatalog zusammengestellt. Herr Wiegold hat uns über viele Rechte und Pflichten aufgeklärt. Wir haben z.B. gelernt, dass man nicht zurückschlagen darf, wenn man angegriffen wird. Das ist meist keine Notwehr, auch wenn viele Jugendliche das glauben. Wir hatten so viele Fragen, dass wir gar nicht alles geschafft haben. Darum hat Herr Wiegold uns angeboten, dass er gerne noch einmal zu Besuch kommt, wenn wir ihn einladen. Vielen Dank, Herr Wiegold!


Welttag des Buches

Die Klasse 5a besuchte Anfang Mai zum Welttag des Buches am 23.04.2019 die Mayersche Buchhandlung in Bochum. Die Schülerinnen und Schüler nahmen an einem Quiz der Stiftung Lesen teil. Dafür mussten sie in verschiedensten Kinder- und Jugendbüchern nach richtigen Antworten suchen. Anschließend führten die Schülerinnen und Schüler mit einer Angestellten der Buchhandlung ein Berufsinterview, um den Beruf einer Buchhändlerin/ eines Buchhändlers näher kennenzulernen. Zum Abschluss bekamen alle Kinder die diesjährige Lektüre "Der geheime Kontinent" von THiLO aus der Reihe "Ich schenk dir eine Geschichte" geschenkt.

Die Klassen 6a und 6b haben in der Buchhandlung Gimmerthal ein Buch erhalten und in den vielen Büchern und Geschenkartikeln des Geschäftes gestöbert.


BIM - Berufsinformationsmesse

Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 9a und 9b haben sich auf der Berufsinformationsmesse 'Was geht? - Mittleres Ruhrgebiet' bei vielen Firmen über Ausbildungsstellen und Möglichkeiten für die Zeit nach der Schule informiert. Außerdem haben sie am Berufsparcours teilgenommen und viele Dinge praktisch erproben können.


April 2019


Ein Zerspanungsmechaniker zu Besuch

Ein Beruf für Mädchen und Jungen!

Im Frühling 2019 war Herr Fober, Vanessas Vater, an unserer Schule zu Besuch. Er hat den Klassen 7a und 7b viele interessante Informationen über seinen Beruf als Zerspanungsmechaniker gegeben. Herr Fober zeigte uns Fotos und einige Videos. Ein Zerspanungsmechaniker stellt mit Hilfe von Maschinen Werkstücke aus Metall her, z.B. Teile für Motoren, Metallrohre, besonders große oder sehr kleine Schrauben oder auch schöne Metallkugelschreiber. Dabei fallen viele Metallspäne an. Die Maschinen sind computergesteuert. Sie heißen CNN-Maschinen. Wir haben erfahren, dass die Maschinen sehr laut sind. Deshalb muss man einen Gehörschutz tragen. Die Ausbildung dauert 3 Jahre. Bevor man an der computergesteuerten Maschine arbeiten kann, muss man genaue Berechnungen anstellen. Man rechnet in der Regel im 1/100 mm -Bereich. Man sollte also gute mathematische Fähigkeiten haben. Dabei ist sowohl das Rechnen mit Zahlen als auch das räumliche Vorstellungsvermögen (Geometrie) sehr wichtig. Herr Fober ließ uns einige selbst gemachte Werkstücke aus Metall anfassen und mit einer Schieblehre nachmessen. Wir haben gemessen, wie dick ein Blatt Papier ist: 0,1 mm. Am Schluss betonte Vanessas Vater, dass man auch Spaß am Arbeiten im Team haben sollte. Herzlichen Dank, Herr Fober!


Wir wünschen allen frohe Ostern und erholsame Feiertage/ Ferien!

Hier sehen Sie eine Ostergeschichte die für alle barrierefrei zugänglich ist - in Lautsprache, in Gebärdensprache und mit Untertitel!



Kommunikationstraining mit Peter Dieler

Die Klasse 9a hatte den ersten von drei Tagen des Kommunikationstrainings II mit Peter Dieler. Die Schülerinnen und Schüler haben sich intensiv mit ihren Wünschen und Bedürfnissen für eine gelingende Kommunikation auseinander gesetzt. Sie sind mutiger geworden und können besser einschätzen, wo Probleme auftreten können, woher sie kommen und wie sie gelöst werden könnten. Dazu gehört eine ordentliche Portion Selbstbewusstsein und dieses zu stärken, ist an dem ersten Tag bereits schon gut gelungen. Wir freuen uns schon auf die beiden anderen Tage!


Kunstaustellung

Die Wahlpflichtkurse Klasse 7-9 zeichnet und malt mit Kohlestiften, Kreide und Aquarelltechnik zum Thema Auge. Die Schülerinnen und Schüler mit dem Förderschwerpunkt Geistige Entwicklung arbeitet in der Gartengruppe im Bereich upcycling zum Thema Schuhe und gestaltet Fische und Vögel.


Familientag - Gemeinsames Lernen

Am 06.04. haben sich einige Familien der Schülerinnen und Schüler aus dem gemeinsamen Lernen in unserer Schule getroffen. Während die Kinder klettern oder basteln durften, haben die Eltern viele Erfahrungsberichte von hörgeschädigten Erwachsenen gehört.


Malwettbewerb

Derzeit wird in allen Grundschulklassen fleißig gemalt. Im Schuljahr 2019/2020 soll ein Bild zum Thema "Meine Traumschule" den neuen Grundschulkalender schmücken. Nun sind alle Schülerinnen und Schüler motiviert, dass ihr Bild gewinnt und auf die Titelseite kommt!


Wir sind dabei!

Hier der Link zur Aktion der Stadt Bochum und dem USB.


Ostern in der Vorschulgruppe

Immer montags treffen sich 27 Vorschulkinder in unserer Schule. Die Gruppe ist gemischt mit 20 hörgeschädigten Kindern die einen Regelkindergarten besuchen und 7 Kindern aus unserem Förderschulkindergarten. Neben jahreszeitlichen Themen ist das Thema Identifikation und Hörschädigung hier auch ein wichtiges Thema.


März 2019




Schülerwettbewerb - gewonnen!

Die Schülerinnen und Schüler der Klassen 9b und 10a haben am Schülerwettbewerb der Bundeszentrale für politische Bildung teilgenommen. Zum Thema „Verrohte Sprache“ haben sie sich in Gruppenarbeit mit folgenden Fragen beschäftigt: Wie reden wir miteinander in Laut- oder Gebärdensprache? Warum benutzen wir viele Schimpfwörter? Wie wirkt diese Sprache auf uns und auf andere Menschen? Können und wollen wir unsere Sprache ändern? Ihre Ergebnisse haben die Schülerinnen und Schüler in einem Video dargestellt. Diese Leistung wurde nun von einer 45-köpfigen Jury mit einem Geldpreis in Höhe von 150 € belohnt. Frau Graw und Frau Carnevali haben die Klassen während des Projekts betreut und freuen sich sehr über das tolle Ergebnis. Herzlichen Glückwunsch!



Informationstag für Lehrerinnen und Lehrer aus dem Gemeinsamen Lernen

Am 26.03. fand von 8-14Uhr eine Informationsveranstaltung zum Thema "Hörschädigung ist mehr als ein technisches Problem - emotionale und psychische Belastung (nicht nur) für Schülerinnen und Schüler" statt. Viele Kolleginnen und Kollegen haben diesen Tag ausführlich vorbereitet. Als Dozent wurde der Audiotherapeut Peter Dieler eingeladen. Das sich die Arbeit gelohnt hat und alle Bedarfe der Teilnehmerinnen und Teilnehmer abgedeckt wurden, lässte sich an dem erfreulichen Feedback ablesen.


Aktualisierung der Informationen zum Förderschwerpunkt Geistige Entwicklung

Seit heute sind alle Texte überarbeitet und auf dem aktuellen Stand, schauen Sie doch mal rein wie dieser Förderschwerpunkt arbeitet. Hier der Link zur Homepageseite...



Neue Projekte des Fördervereins

Heute (22.03.2019) hat der Förderverein "Eltern und Freunde hörgeschädigter Kinder e.V." getagt und sich mit dem Thema "Unterstützung neuer Projekte" beschäftigt. Zusätzlich haben die aktiven Mitglieder festgestellt, dass dringend neue Mitglieder für diese gute Sache benötigt werden. Schauen Sie sich die Inhalte doch gern mal auf der Homepage an und kontaktieren sie den Verein bei Interesse. Die Mitglieder und die gesamte Schulgemeinschaft freuen sich über jede Unterstützung!


Schöner Frühling komm doch wieder!

Hier gebärdet die Klasse 1BE das Lied vom Frühling (nach dieser Vorlage). Außerdem haben sie diese tolle Gebärdenpoesie zum Thema Frühling angeschaut.

In dieser Woche haben sich viele Kinder auf die Suche nach dem Frühling gemacht. Und siehe da, die Natur wird schon wach und sie konnten einige Knospen und Frühblüher entdecken.




Aufregung auf dem Schulhof

Seit kurzem beobachten wir immer wieder, dass ein großer Greifvogel auf unserem Schulhof landet und umherläuft. Unsere Vermutung war, dass er krank ist, da er keine Scheu vor Menschen zeigt.

Nun wurde der Bussard auf dem Schulgelände mit einer Lebendfalle gefangen und von einer Tierärztin untersucht.  Ihm geht es prächtig und ihm fehlt nichts. Im Gegenteil: Es sieht so aus, als hielte das reichhaltige Vorkommen von Fröschen oder Kröten auf dem Schulgelände ihn davon ab, sich artgerecht in den höheren Bereichen der Bäume aufzuhalten.


Neues aus dem Wahlpflichtkurs Technik

Schülerinnen und Schüler haben diese schönen Flitzer mit viel Ausdauer und Liebe zum Detail gebaut. Das schnellste Auto ist das rote in der ersten Reihe.




Februar 2019



Forschungsprojekt Untertitel für Kinder

2018 haben einige Schülerinnen und Schüler unserer Schule an einem Forschungsprojekt der Universität Heidelberg teilgenommen. Der Fernsehsender KiKA und NDR werden die Ergebnisse nutzen um die Untertitel für Kinder zu verbessern. Als Dankeschön für die Teilnahme haben alle Beteiligten einen KiKA-Beutel erhalten, das war eine tolle Überraschung!




Siegerehrung "Schneemannwettbewerb"

Nachdem alle Schüler abstimmen durften welchen Schneemann sie am schönsten fanden, war heute endlich die Siegerehrung. Den 3. Platz hat Klasse 4B belegt. Den 2. Platz mussten sich Klasse 1BE und Klasse 2BE teilen. Über den 1. Platz hat Klasse 3BE sich riesig gefreut. Wir danken allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern, gratulieren den Siegerinnen und Siegern und freuen uns schon jetzt auf den Wettbewerb im nächsten Jahr!





Januar 2019


Vorstellungstag der Förderschulen mit dem Förderschwerpunkt Hören und Kommunikation

Am 31.1. sind wir der Einladung der Universität zu Köln gefolgt und haben unser Schule für alle Interessierten dort vorgestellt. Wir freuen uns jederzeit über Praktikantinnen und Praktikanten, Praxissemesterstudentinnen und Praxissemesterstudenten, sowie Lehramtsanwärterinnen und Lehramtsanwärter. Das zuständige ZfsL für unsere Schule ist in Dortmund. Für Fragen melden Sie sich bitte jederzeit per Mail.


Staatssekretär Mathias Richter (vorne) vom NRW-Ministerium für Schule und Bildung besuchte gemeinsam mit LWL-Direktor Matthias Löb (2.v.r.) und Schuldezernentin Birgit Westers (ganz r.) sowie Abteilungsleiterin Gabriele Mauermann vom NRW-Bildungsministerum (3.v.l.) und Marco Müller von der Schulaufsicht der Bezirksregierung Arnsberg (3.v.r.) die LWL-Förderschule am Leithenhaus in Bochum. Schulleiterin Marie Theresia Küppers (ganz l.) und ihre Stellvertreterin Angelika Paas-Otoo (2.v.l.) erklärten dem Gast aus Düsseldorf die Förderangebote in der Schule. Foto: Fechtner/LWL

"Viel mehr als nur eine Schule für hörgeschädigte Kinder und Jugendliche" so steht es in den Presseinfos des LWLs

Wir freuen uns sehr, dass es den sehr freundlichen und interessierten Besuchern so gut an unserer Schule gefallen hat! Das vollständige Fazit des Besuchs am 30.1. können Sie in dieser Pressemitteilung des LWLs nachlesen.




Kunstunterricht in der Schuleingangsphase

Die Kinder haben mit Theaterschminke gearbeitet.


Stifte machen Mädchen stark

Der Weltgebetstag unterstützt mit dem Projekt  eine Aktion, die syrischen Mädchen in einem Flüchtlingscamp im Libanon Schulunterricht ermöglicht. Die Stifte werden recycelt und von dem Geld Schulmaterialien für die Mädchen angeschafft. Unsere Schule hat daran teilgenommen! Ein Jahr lang haben alle Schülerinnen, Schüler, Lehrerinnen und Lehrer alte Filzstifte, Kugelschreiber, Gelroller oder Patronen gesammelt. Alle waren sehr fleißig und am 8.1.2019 war es soweit. Die Waage zeigte 14 Kilogramm an. Ein toller Erfolg. Vielen Dank für die fleißigen Sammler.


Präsentation der Religionsprojekttage

Wir, die Klassen 7a und 7b, haben uns im Dezember zwei Tage mit dem Thema „Maria – eine ganz besondere Frau“ beschäftigt. Wir haben Geschichten, Lieder und Gebete über Maria gehört, Legebilder erstellt und präsentiert, gebastelt, eine Kerze gestaltet, lecker gefrühstückt und die Kirche besucht. Die Gemeindereferentin Frau Pappert, sowie Frau Carnevali und Frau Maletz, haben uns dabei begleitet. Es waren zwei interessante Tage und wir hatten viel Spaß! Nun können unser Mitschülerinnen und Mitschüler sowie weitere Interessierte unsere Arbeitsergebnisse im Forum der Schule anschauen.


Wir gestalten unser Schulgebäude

Die AG Schulgestaltung arbeitet an Flaggen aller Nationen, aus denen Schülerinnen und Schüler unsere Schule besuchen. Die Flaggen sollen zukünftig das Forum schmücken.


Frühförderung ist vielseitig

Dazu gehört Bücher lesen, Türme bauen u.v.m.. Alles was den Kindern Freude bereitet und sie animiert spielerisch zu kommunizieren und ihr Gehör zu trainieren, aber auch die Anleitung und Beratung der Eltern oder Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner in den Kooperationseinrichtung ist dabei sehr wichtig.


Neues aus dem Wahlpflichtkurs Technik

Schülerinnen und Schüler aus dem Wahlpflichtkurs Technik bauen ein Labyrinth für die auch dort erstellten Bürstenroboter. Große Freude macht es allen den Robotern bei ihrem harten Kampf im Rennen durch das Labyrinth zu zu schauen.


Die Schulgemeinschaft der Schule am Leithenhaus wünscht allen ein frohes neues Jahr!

Das gesamte Kollegium freut sich nach den Feiertagen auf einen guten Start und ein ereignisreiches gemeinsames Jahr.

In diesem Jahr gibt es eine große Veränderung auf dem Schulgelände. Der Außenbereich des Kindergartens und der der Primarstufe werden neu gestaltet. Wie genau das aussehen soll wird in Kürze entschieden, wir sind alle sehr gespannt.


Fotos aus den vorangegangenen Jahren finden Sie im Archiv.

Bitte klicken Sie hier um automatisch zum Archiv zu gelangen.