Null Toleranz bei Gewalt!

Gewalt begegnet uns jeden Tag. Wir erleben es auf dem Schulweg, im Straßenverkehr, im Beruf, durch die Medien, bei Nachbarn, Freunden oder in der eigenen Familie.

Auch an unserer Schule mit ca. 250 Schülern und ca. 80 Lehrern und Kollegen erleben wir täglich Streitereien, Wortgefechte, Drohungen, Mobbing und körperliche Gewalt. Wir möchten das nicht akzeptieren. Wir wollen für unsere Schüler ein angenehmes Schulklima schaffen, sie für das Thema sensibilisieren und ihnen alternative Strategien an die Hand geben, um diese Situationen friedlich zu meistern. Im Schuljahr 2009/10 wurde deswegen mithilfe von Georg Müller, Mitarbeiter der Firma Wellenbrecher, ein Konzept zur Gewaltprävention entwickelt und in den Folgejahren an der Schule umgesetzt. Im Schuljahr 2018/2019 wurde zusätzlich eine Beratung des Sekundarstufenkollegiums zum Thema Demokratisierung durch die Bezirksregierung Arnsberg durchgeführt. Im Forum des Hauptgebäudes haben Schülerinnen und Schüler einen Bilderrahmen mit der Schulordnung und den entsprechenden Visualisierungen gestaltet.

Im Folgenden werden fest installierte gewaltpräventive Projekte und Module unserer Schule aufgezählt. Das Gesamtkonzept zur Gewaltprävention an der Schule am Leithenhaus können Sie in unserem Schulkonzept nachlesen.

Stufenübergreifende Maßnahmen zur Gewaltprävention an unserer Schule sind:

  • Der Pausensport
  • Der No-Blame-Approach (NBA)
  • Die Teilkonferenz
  • Der Trainingsraum

Die Primarstufe betreffend:

  • Lubo aus dem All
  • Teamgeister
  • Patenschaften

 Die Sekundarstufe betreffend:

  • Die Streitschlichtung
  • Der Schülerkiosk
  • Das Theater-/Tanzprojekt der Klassen 6
  • Der Klassenrat
  • Die Schülervertretung
  • Die Schülerfirmen
  • Demokratisierung (befindet sich im Aufbau)

 Den Bereich Geistige Entwicklung betreffend:

  • Lubo aus dem All
  • Der Toberaum
  • Die Monatsfeier
  • Waffelverkauf am Projekttag
  • Der Gefühlskreis: Förderung sozial-emotionaler Grundfähigkeiten

Im Kindergarten wird die Entwicklung der Basiskompetenzen unterstützt.