Es werden immer mehr!

Die Präsenzpläne bis zu den Sommerferien (Stand 20.05.2020)

Liebe Schülerinnen und liebe Schüler, liebe Eltern,

am 19.05.2020 erreicht uns die 22. Mail des Ministeriums für Schule und Bildung, in der uns mitgeteilt wurde, dass es weitere Schulöffnungen geben wird.

Wir freuen uns, dass, wenn die Busunternehmen die Organisation so schnell anpassen können, ab dem 26.05.2020 für alle Klassen wieder Unterricht in unserer Schule stattfinden kann. Es gibt ein rollierendes System jeweils für einen Tag in der Woche. Wann genau welche Klasse Unterricht hat, ist den untenstehenden Dateien zu entnehmen.

Klassenpräsenztage Mai 2020.pdf

Klassenpräsenztage Juni 2020.pdf


Es geht wieder los!

Stand 08.05.2020

Liebe Schülerinnen und liebe Schüler,

wir freuen uns, dass ab dem 11.05.2020 wieder Unterricht in unserer Schule stattfinden kann. Es gibt ein rollierendes System jeweils für einen Tag in der Woche. 

Liebe Eltern,

zum Gesundheitsschutz Ihrer Kinder und unserer Lehrkräfte haben wir sehr kleine Gruppen pro Raum von 4-5 Schülerinnen und Schülern vorgesehen. Durch die Teilung der Gruppen benötigen wir viel Personal. Einige Lehrkräfte dürfen zurzeit nicht in der Schule arbeiten. Deshalb werden Ihre Kinder einen veränderten Stundenplan und z.T. auch andere Lehrkräfte haben.

Die Kinder der Klassen 1-4, die in der OGS angemeldet sind, werden bis um 15.50 Uhr in der Schule sein und nachmittags von den OGS-Kräften betreut. Auch da werden die Kinder in kleinen Gruppen zusammen sein. Die Übermittagsbetreuung und die OGS der Sekundarstufe (Klassen 5 und 10) findet nicht statt.

Die Busfahrtunternehmen sind informiert. Die Unternehmen werden sich mit Ihnen in Verbindung setzen und entsprechende Abholzeiten vereinbaren. Ihre Kinder benötigen auch in den Schulbussen eine Mund-Nasen-Maske. Bitte sorgen Sie für zwei Masken, eine für die Hinfahrt und eine für die Rückfahrt. Eine einmal getragene Maske sollte in einen festen Behälter (Tüte oder Dose) und vor dem erneuten Tragen unbedingt behandelt werden.

Den Schülerinnen und Schülern, die mit öffentlichen Verkehrsmitteln zur Schule kommen, müssen sehr diszipliniert einen Abstand von 2 Metern einhalten und während der Bus- und Bahnfahrt eine Mund-Nasen-Maske tragen. Auch hier gilt:  Die Schülerinnen und Schüler sollten zwei Masken pro Tag habe, eine für die Hinfahrt und eine für die Rückfahrt. Eine einmal getragene Maske sollte in einen festen Behälter (Tüte oder Dose) und vor dem erneuten Tragen unbedingt behandelt werden.

Unser Hygieneplan soll für eine möglichst sichere Wiederaufnahme des Unterrichts sorgen. Um Ihre Kinder zu schützen, ist es auch notwendig, dass sie nur ihr eigenes Arbeitsmaterial benutzen. Achten Sie deshalb bitte dringend darauf, dass Ihr Kind sein eigenes Material (Stifte, Radiergummi, Schere usw.) einpackt.

Sollten Sie Nachfragen haben, wenden Sie sich bitte an die Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer Ihrer Kinder oder auch gerne an mich. Wir freuen uns, unsere Schülerinnen und Schüler in der kommenden Woche wiederzusehen!  

Mit vielen Grüßen Maria Küppers, Sonderschulrektorin


Regelung der Brückentage

07.05.2020

Die beschlossenen, beweglichen Ferientage (Brückentage) gelten weiterhin. An diesen Tagen findet keine Notbetreuung statt!


Unsere Hygieneregeln

Maßnahmen zur Ermöglichung eines sukzessiven Schulbeginns

In unserer Schule gelten ab sofort folgende Regeln

ZUSÄTZLICHE NEUE REGELN (siehe untenstehende Datei): Wir hoffen so bestmöglich auf die kommende Zeit vorbereit zu sein und wünschen uns und allen die bei uns ein- und ausgehen beste Gesundheit!

Maßnahmen zur Ermöglichung eines sukzessiven Schulbeginns.pdf


Seien Sie nachsichtiger als sonst, sich selbst und den anderen gegenüber!

Tipps zur Krisenbewältigung

Die Zeit der Quarantäne ist für Ihre Familie eine Belastung? Vielleicht helfen ein paar Tipps und Anmerkungen zur gemeinsamen Stressbewältigung.

  • Sprechen sie verbindliche Tagesstrukturen (inkl. Lern und Freizeiten) und Regeln ab.
  • Vereinbaren sie Stunden, in denen sich jede/r allein beschäftigt
  • Machen Sie gemeinsame Aktivitäten (besonders wichtig ist Bewegung).
  • Ermöglichen Sie Rückzugsmöglichkeiten.
  • Verzichten Sie auf große Erziehungsmaßnahmen und sehen sie möglichst von Strafen ab.
  • Versuchen Sie mit Zuversicht und Sicherheit eine positive Grundhaltung auszustrahlen.

Trotzdem treten Konflikte auf? Dann:

  • Nehmen Sie sich Zeit für sich allein.
  • Suchen Sie sich eine Rückzugsmöglichkeit.
  • Machen Sie allein einen Spaziergang.
  • Telefonieren Sie mit einem Freund/ einer Freundin.
  • Sprechen Sie Ärger an bevor die Situation eskaliert.
  • Machen Sie täglich eine FamilienMini-Krisenstabkonferenz.
  • Leben Sie Gewalt nicht aus! Erkennen und benennen Sie Gewalt! Sollte Gewalt passieren – reden Sie! Holen Sie rechtzeitig Hilfe!

Diese und weitere Tipps mit sehr guten Erklärungen finden Sie hier in einem Leitfaden der Mansfeld-Schule Bochum.


Corona einfach erklärt für alle

Informationen in Leichter Sprache

Link zur Homepage mit vielen Informationen über Corona in Leichter Sprache. Hier klicken!

Handreichung Was ist Corona-Virus LEICHTE SPRACHE.pdf

Handreichung Corona-Test. Was passiert beim Arzt..pdf


Aktuelle Informationen aus dem Schulministerium

17.04.2020

Herr Staatssekretär Mathias Richter hat sich in seinem Schreiben am späten Abend des 16.04.2020 folgendermaßen geäußert:

  • in den Förderschulen soll ab Donnerstag, 23. April 2020, mit Blick auf die Abschlussklassen der Unterricht grundsätzlich wieder aufgenommen werden. Das gilt auch für Schülerinnen und Schüler in den Förderschulen mit dem Förderschwerpunkt Körperliche und motorische Entwicklung, soweit sie sich auf schulische Abschlüsse vorbereiten.
  • Förderschulen mit den Förderschwerpunkten Geistige Entwicklung sowie Körperliche und motorische Entwicklung bleiben vorerst geschlossen.
  • In den weiterführenden allgemeinbildenden Schulen sollen mit Priorität die Schülerinnen und Schüler unterrichtet werden, die im Sommer den Hauptschulabschluss nach Klasse 10 oder den Mittleren Schulabschluss erwerben können. Auch hier ist die bestmögliche Vorbereitung das Ziel. Da auch diese Klassen aus Gründen des Infektionsschutzes voraussichtlich geteilt werden müssen, wird die Wiederaufnahme des Unterrichts allerdings auch für diese Schülerinnen und Schüler keine Rückkehr zum „Normalbetrieb“ bedeuten, sondern vielfach mit einem Wechsel von Lehrkräften und einem den schulischen Verhältnissen anzupassenden Unterrichtsangebot in möglichst allen Unterrichtsfächern, vorrangig aber in den Kernfächern, verbunden sein. Aufgrund der unterschiedlich weit gediehenen Vorbereitungen der Schülerinnen und Schüler wollen wir in diesem Jahr auf eine Prüfung mit landeseinheitlich gestellten Aufgaben verzichten. An deren Stelle soll eine durch die Lehrkräfte der Schule zu erstellende Prüfungsarbeit treten. Diese orientiert sich einerseits an den inhaltlichen Vorgaben für die ZP 10, nimmt aber andererseits auch stärker auf den tatsächlich erteilten Unterricht Bezug – stärker, als das bei zentralen Prüfungen möglich ist. Diese Prüfungsarbeiten können dann auch zu einem späteren Zeitpunkt als dem für die ZP 10 vorgesehenen ersten Prüfungstag, 12. Mai 2020, geschrieben werden. Hierzu bedarf es einer Änderung der rechtlichen Vorschriften, die kurzfristig zu erfolgen hat.

Das bedeutet für unsere Schule:

  • für die Schülerinnen und Schüler der Klasse 10  findet ab Donnerstag dem 23.04.2020 der Unterricht wieder statt. Die betreffeneden Schülerinnen und Schüler erhalten nähere Informationen über ihre Klassenlehrerinnen. Schülerinnen und Schüler mit dem zusätzlichen Förderschwerpunkt Geistige Entwicklung sind davon ausgenommen.
  • die Kindergartenkinder und alle anderen Schülerinnen und Schüler bleiben vorerst weiterhin zuhause.
  • wie bisher gibt es für Kinder, deren Eltern in systemrelevaten Berufen arbeiten, eine Notbetreuung (bei Bedarf wenden Sie sich bitte an die Schule).

Sobald es neue Informationen gibt, werden Sie selbstverständlich von uns informiert!

 

16.04.2020

Das Ministerium hat die Betreuungsmöglichkeiten erneut ausgeweitet. Bitte informieren Sie sich über die Regelungen und wenden sich bei Bedarf an die Schule. Da es noch keine genaueren Information gibt, bitten wir Sie noch um ein bisschen Geduld. Die Schule kann erst planen, wenn detailiertere Informationen vorliegen. Wir versuchen immer, Sie zeitnah zu informieren!

03.04.2020

  • Am 15.04.2020 wird es neue Informationen geben, wie es nach den Osterferien mit dem Schulbetrieb weitergeht.
  • Die Zentralen Prüfungen in Klasse 10 (ZP10) werden um wenige Tage verschoben und beginnen am 12.05.2020. Eine genaue Übersicht finden Sie auf der Homepage des Ministeriums. 
  • Die Vergleichsarbeiten in der Grundschule (VERA 3) werden im Schuljahr 2019/2020 nicht stattfinden.
  • Es hat eine Aktualisierung des Programms KAoA (kein Abschluss ohne Anschluss) gegeben. Diese Änderungen finden Sie im Bildungsportal.
  • Die Erstattung von Stornokosten für abgesagte Schulfahrten können bis zum 15.05.2020 von den Schulen bei der Bezirksregierung Arnsberg beantragt werden (coronastorno@bra.nrw.de).
  • In Fällen drohender Kindeswohlgefährdung kann über die örtlichen Jugendämter eine Notbetreuung in der Schule entschieden werden. Die Schulleitung erhält Bescheid und sichert die Betreuung. Weitere Informationen dazu können Sie hier abrufen.
  • Die Elternbeiträge für das Ganztagsangebot (OGS) werden für den Monat April zur Hälfte durch das Land NRW erstattet.
  • Der WDR bietet täglich ein Sonderprogramm für Schülerinnen und Schüler im Grundschulalter an. Die Inhalte sind mit dem Ministerium für Schule und Bildung abgestimmt.

In wirklich dringenden Fällen, können Sie die Schule in den Osterferien über folgende Emailadresse erreichen (hier klicken).   

Zusätzlich bekommen Sie alle neuen Informationen die Schule betreffen, immer über www.schulministerium.nrw.de/docs/bp/index.html.


Beratungsmöglichkeiten für schwierige Situationen

Hier nur die bundesweiten Angebot, da unser Einzugsgebiet so groß ist.

  • Telefonseelsorge: 0800 1110 111  oder  222 (24 Stunden geschaltet)
  • "Nummer gegen Kummer" für Kinder und Jugendliche:  116111
  • Elterntelefon: 0800 111 0550
  • Hilfetelefon "Gewalt gegen Frauen":  0800 011 6016

Weitere Möglichkeiten:

  • www.bke-jugendberatung.de
  • www.youngavenue.de
  • www.nummergegenkummer.de
  • www.telefonseelsorge.de
  • www.das-beratungsnetz.de
  • www.u25-beratung.de

Und im Notfall natürlich die 110 oder 112!


Betreuungsangebot in Notgruppen

Corona, Virus Covid-19

27.03.2020 - Brief der Ministerin Yvonne Gebauer aus dem Ministerium für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen an alle Eltern.

200327_Elternbrief der Ministerin.pdf

Stand 21.03.2020 - Das Ministerium für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen (MSB NRW) weitet das Betreuungsangebot aus. Näheres entnehmen Sie bitte der Pressemitteilung auf dem Bildungsportal NRW.


Appell an die Schülerinnen und Schüler

Rundmail vom Schulamt Bochum

Liebe Schülerinnen und Schüler,

die Corona-Situation ist für uns alle neu und nicht ganz einfach. Für jeden von uns gelten einschneidende Regelungen. Daher möchten wir euch daran erinnern, dass wir uns nicht in den Ferien befinden, sondern die Schule geschlossen wurde, um die Corona-Ausbreitung zu verlangsamen. Bitte haltet euch unbedingt an folgende Punkte:

  • Bleibt zu Hause!
  • Jede private Veranstaltung und Menschenansammlungen sind untersagt. Das gilt auch für Treffen mit Freunden.
  • Vermeidet soziale Kontakte, um das Ansteckungsrisiko so gering wie möglich zu halten, insbesondere zu Älteren und chronisch kranken Menschen, die eine Risikogruppe darstellen
  • Informiert euch gerne bei den zuständigen Behörden z.B. auf www.bochum.de/corona <http://www.bochum.de/corona>
  • Wascht euch regelmäßig die Hände und verzichtet ganz aufs Händeschütteln.
  • Nutzt stattdessen vermehrt die Kommunikation per Telefon, E-Mail, Chats, etc.
  • Verbreitet keine zweifelhaften Social-Media-Informationen

Vielen herzlichen Dank auch im Namen des Krisenstabs der Stadt Bochum, Anette Eichler


Schutzmaßnahmen Corona, Virus Covid-19

Aktuelle Informationen der Schule am Leithenhaus

Stand 17.03.2020 - Liebe Eltern, in diesen Tagen stellen ihre Kinder sicher viele Fragen. Um diese Fragen kindgerecht zu beantworten, finden Sie viele Tipps im Netz unter den Stichworten "Kinderfragen, Corona, Kinderängste, wie erklär ich's meinem Kind". Bitte informieren Sie sich und nehmen sich die Zeit, mit ihren Kindern über deren Fragen zu sprechen, um Ängste zu vermeiden.

Stand 13.03.2020 - Durch eine Schulmail von Herrn M. Richter aus dem Ministerium für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen (MSB NRW) wurde soeben bekannt gegeben, dass der Unterricht an allen Schule ab Montag dem 16.03.2020 bis zu den Osterferien ausfällt.  Die Lehrerinnen und Lehrer unserer Schule werden zu allen Eltern unserer Schülerinnen und Schüler Kontakt aufnehmen um Details zu klären.

Stand 12.03.2020 - Alle Veranstaltungen in unserem Haus bis zu den Osterferien werden nicht stattfinden.Außerdem hat das Schulministerium NRW erlassen, dass alle 1- und mehrtägigen Schulwanderungen zunächst bis zu den Osterferien abzusagen sind. Damit entfallen alle bis dahin geplanten Ausflüge und Klassenfahrten.

Stand 03.03.2020 - Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte, bitte besprechen Sie mit Ihrem Kind allgemeine Hygieneregeln. Wenn Ihr Kind Fieber oder eine Erkältung bekommt, rufen Sie Ihren Arzt oder das Gesundheitsamt an und klären die Situation. Genauere Hinweise finden Sie in den Hygientipps der BZgA.